Sabine Wieninger

Wertschätzendes Coaching

Was ich für Sie tun kann

Als Coach verstehe ich mich als Impulsgeberin und Geburtshelferin Ihrer Lösungsfindung. Ich höre Ihnen zu, stelle Fragen und forsche in Ihrem Dienste. Ich leuchte mit Ihnen das mitgebrachte Anliegen aus, versuche dabei Ihre Wirklichkeit zu verstehen und stelle mich als Resonanzkörper zur Verfügung. Dabei werden im Sinne der Ganzheitlichkeit alle Ebenen angesprochen: Gedanken – Gefühle – Wahrnehmungen – Phantasien – Bilder.

Wir gehen gemeinsam

Mein Fragen kann eine Art von „positiver Irritation“ hervorrufen, die es Ihnen ermöglichen soll, bekannte Sichtweisen um andere zu erweitern. Dazu gehört auch, Muster, die einmal dienlich waren, anzunehmen, als überholt zu erkennen, zu würdigen und sich evtl. davon zu verabschieden. Oft kommen schon bei diesem Prozess erste Vorstellungen oder Ahnungen von etwas Neuem oder Anderem zum Vorschein. Das zunächst noch Ungreifbare wird durch Annähern, Be-greifen und Konkretisierung immer fassbarer. Immer sind Sie Expertin und Experte für sich selbst.

Wo es hingehen soll

Sie kommen mit einer Fragestellung, einem Problem, einem Anliegen. Zu Beginn arbeiten wir heraus, wo genau Ihr Fokus liegt und was für Sie ein gutes Ergebnis wäre. Diese „Zielvereinbarung“ ist wie ein roter Faden, an dem wir uns entlanghangeln.

Am Ende schauen wir gemeinsam, welche Handlungen und Maßnahmen Sie sich vornehmen und in Ihren Alltag integrieren bzw. wie genau Sie das ganz konkret angehen.

Wenn andere Themen auftauchen, überprüfen wir, was für Sie jetzt vorrangig ist. Sie entscheiden, in welche Richtung es weitergehen soll. Als Coach bin ich für die „Leitplanken“ zuständig, innerhalb derer Sie sicher Ihre Themen anschauen können – dabei können Sie sich ganz auf sich und Ihr Anliegen konzentrieren.

Ihre persönlichen oder beruflichen Themen

Orientierung: Umbruchsphasen und Veränderungen, Beziehungsthemen sowie Konflikte mit anderen und mit sich selbst, Suche nach Sinn, nach der eigenen Identität …

Lebensgestaltung: Entwicklung von Perspektiven und Lebensformen, Phasen von Stagnation oder Krisen, Selbstorganisation und Organisationsstrukturen, Potenziale entdecken …

Beruf: Themen rund um Führung und Leitung, Zukunftsplanung, Berufswahl, Entwicklung von Visionen und Berufung, Umsetzung von Zielen, Erschöpfung, Erhalt von Kreativität …

Wen ich vor allem ansprechen will

Coaching für Idealist*innen

Sie sind engagiert, werteorientiert, altruistisch? Sie sind zum Beispiel ehrenamtlich oder beruflich in sozialen, gesundheitsbezogenen, politischen Bereichen tätig: in NGOs, Initiativen, Netzwerken, Vereinen, Helferkreisen… Sie erleben Sinnhaftigkeit, stoßen aber manchmal an Grenzen, die Sie vielleicht ratlos und wütend machen oder lähmen? Coaching kann Sie (wieder) in Konstruktivität und Handeln innerhalb Ihrer Möglichkeiten und Kompetenzen bringen.

Coaching für junge Menschen

Ich unterstütze gerne junge Frauen* und Männer* wie Schüler*innen, Auszubildende und Studierende. Vielleicht ist es noch nicht ganz klar, was Du (aus Dir) machen willst, bist auf der Suche nach Orientierung, nach Deinem Lebensmodell, willst Deine persönliche und berufliche Identität, ja sogar Deine Berufung entdecken. Ich freue mich, bei der Entwicklung Deines spannenden Weges behilflich zu sein.

 

Coaching für Führungskräfte

Auf Grund meiner eigenen jahrelangen Erfahrung als Führungskraft kann ich Menschen einfühlsam begleiten, die sich der Herausforderung zu führen stellen wollen oder bereits in dieser Funktion tätig sind. Hier spreche ich auch besonders Menschen aus Non-Profit-Organisationen an. Führen und Leiten tangiert zum einen tief liegende persönliche Themen wie Macht, Ohnmacht, Verantwortung, zum anderen ist es eine komplexe und häufig einsame Herausforderung im Alltag, die mit Belastung und Stress einhergeht. Im Coaching können wir alle Fragestellungen, die für Sie diesbezüglich relevant sind, angehen und Entlastung schaffen. 

Coaching für Frauen*

Die Unterstützung von Frauen* jeden Alters liegt mir sehr am Herzen. Wissend, dass jede unterschiedlich ist, gibt es doch eine Verbindung durch kollektive weibliche Erfahrungen, durch gesellschaftliche Strukturen und Prägungen, die sich auf die persönlichen Lebensverläufe und den beruflichen Werdegang von Frauen* auswirken. Unterstützung durch Reflexion der eigenen Situation, das Erforschen eigener Bedürfnisse und wie „frau“ sie umsetzen will, kann im Coaching Thema sein.

Bei mir sind Menschen willkommen, die sich nicht der weiblich-männlichen Binarität zuordnen, sondern als nonbinär, genderfluid, transident, inter etc. bezeichnen. Auch für Menschen mit lesbischer, schwuler, bisexueller Identität bin ich offen. Es ist mir wichtig, einen diskriminierungsfreien, vertrauensvollen Raum zu schaffen, in dem Sie Ihre Themen bearbeiten können. Die Verwendung des Gendersterns soll dies zum Ausdruck bringen.

Mein persönlicher Werdegang

  • Ich bin 1965 geboren,
  • aufgewachsen in Bamberg und Wien,
  • habe in Graz, Wien und München Psychologie studiert und
  • 1993 mein Diplom mit Schwerpunkt Sozialpsychologie absolviert.
  • Seither bin schwerpunktmäßig in der Kinder- und Jugendhilfe und in sozialen Einrichtungen für Mädchen* und Frauen* tätig.
  • Seit 2000 habe ich verschiedene Führungspositionen in diesem Bereich inne,
  • derzeit bin ich geschäftsführende Vorständin der Initiative für Münchner Mädchen*, IMMA e.V.
  • Jahrelang habe ich neben dem Beruf semi-professionell in Vokalensembles und Chören gesungen.
  • Seit 2018 beschäftige ich mich mit der Core-schamanischen Praxis.

Ich lebe mit meinem Partner in Moosburg an der Isar und arbeite in München. Damit verbinde ich Beschaulichkeit und Naturnähe an meinem Wohnort mit der Vielfalt von Lebensformen und kulturellem Angebot der Großstadt.

Meine wichtigsten Weiterbildungen

  • Klient*innenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers

  • Feministisches Psychodrama, Grundstufe

  • Betriebswirtschaft in sozialwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen

  • Consultant for Interconnective Development (CID) nach Dr. Christina Kessler

  • Seminare bei der Foundation for Shamanic Studies, FSS

  • Coaching-Ausbildung bei der Bossert-Eidenschink Academy nach ICF, International Coach Federation
  • langjährige private Gesangsausbildung

Die zertifizierte Ausbildung zum Coach habe ich im September 2020 abgeschlossen. Ich biete Coaching zusätzlich zu meiner Berufstätigkeit als Vorstand von IMMA e.V. an.
Dabei kann ich meine langjährigen Erfahrungen zum einen aus der Beratungsarbeit und der sozialen Arbeit mit Menschen, zum anderen als Führungskraft zum Wohle meiner Coachees einbringen.

Sabine Wieninger

Diplom-Psychologin, Coach / ICF (ACTP)

Meine Haltung in Schlaglichtern

  • Selbstliebe ist die größte Kunst des Liebens
  • Oft muss ich nach innen gehen, um meine Probleme im außen zu lösen
  • Wir können Wirkung durch die eigene Person erlangen
  • So wie ich bin macht Sinn
  • Und: Wie werde ich die Person, die auch noch in mir steckt
  • Alle Gefühle dürfen sein, Schmerz ist ein guter Wegweiser
  • Die Akzeptanz des Problems ist der Anfang der Auflösung
  • Beziehung, Vertrauen und menschliche Präsenz wirken schon für sich
  • Es kommt auf die Haltung an, mit der wir den Ereignissen und Menschen begegnen
  • Machtunterschiede und Gesellschaft wirken unmittelbar auf die/den einzelne/n
  • Mit den Veränderungen gehen setzt Energien frei
  • Jeder Mensch hat Ressourcen in sich, es lohnt sich nach ihnen zu schürfen
  • Das Glas ist immer halbvoll – danke für alles, was ich habe
  • Coaching ist keine Therapie, kann aber trotzdem tief gehen
  • Es gibt fast kein Thema, das nicht Coaching-geeignet wäre
p

So erreichen Sie mich

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Ich freue mich auf Sie.

Telefon

Mobil (+49) 0170 432 00 97

l

eMail

kontakt@wieninger-coaching.de

Standort

Das Coaching findet persönlich in München oder Moosburg statt oder online per Skype oder Zoom.